5 Jul 2017

Wir mögen Eis und wir mögen es gesund. Und am liebsten von beidem ganz viel.

Seit einigen Tagen steht hier wieder jemand Kleines mit Stift und Rezeptbüchlein in der Küche und tüftelt an neuen Eisrezepten. Denn seit ich mich vor einem Jahr nach zuckerfreien, gesunden Eisrezepten umschaute, merkte ich, dass es eigentlich ganz einfach ist. Auch für die Kleinsten.

Denn mit Banane, Kokosmilch und Datteln hat man schon die Grundzutaten zusammen, welche ganz individuell mit anderen Früchten oder Kakaopulver gemischt werden können.

So war das Kind hier wirklich sehr interessiert daran, neue Früchte mit anderen zu mischen, Neues auszuprobieren, neue Geschmächer zu entdecken, zu experimentieren. Und es ist schön zu sehen, wie fest sie sich in einer Sache vertiefen können und stolz sind, wenn man ihnen...

14 Jun 2017

Weil hier im Hause ein kleines Schleckmaul wohnt. Und eine Mama, die einen hohen Anspruch an gesunde Ernährung hat. Eine Mama, die aber trotzdem nicht verbieten möchte, lieber Alternativen anbieten möchte. Und zusammen gehen wir diesen Weg der vielen Möglichkeiten weg vom industriellen Zucker, hin zu einer gesünderen, ausgewogener Ernährung. Weil wir es uns wert sind.

Und weil wir es uns sonntags zur Gewohnheit gemacht haben, morgens Crêpes zu machen mit viel Nutella für den kleinen Mann, suchte ich nach einer Möglichkeit den herkömmlichen Schokoladenaufstrich durch etwas gesünderes, aber nicht weniger feines, zu ersetzen.

Zutaten für 2 kleinere Einmachgläser

380 g Haselnüsse

4 EL Kakopulver

4 EL Kokosöl

6 EL Ahornsirup

Mark einer Vanilleschote

Zubereitung

Bei 200° C (Umluft 180° C) die Haselnüsse...

20 May 2017

Zu Weihnachten, zu Geburstagen, an Taufen oder wie letzten Sonntag zum Muttertag. Wenn man in meiner Familie fragt, welche Torte denn gewünscht wird, fällt meist nur die Torte mit dem Namen, die sich keiner merken kann. "Die Weisse, Feine da. Die, die immer so gut ist". Nun, ja die "feine Weisse" gehört nun schon fast zu uns dazu und nennt sich Dulce de leche, was ursprünglich aus Südamerika kommt und wortwörtlich eine Milchkonfitüre ist.

Bei Torten bin ich unheimlich wählerisch. Sie soll leicht sein, fein in ihrer Konsistenz daherkommen und auf keinem Fall wuchtig oder beim ersten Happen schon schwer aufliegen. Und trotzdem soll sie was hergeben. Fein und zart, schlicht und doch süss. So dass es selten bei dem einen kleinen Stück bleibt...

Und als Mama, die oft...

16 May 2017

Unser, mein Weg von der Idee eines Verzichtes, von der Idee von weniger Industriezucker im Alltag, zu der Erkenntnis, dass ich nun nicht mehr zu alten Gewohnheiten zurückkehren kann. Erfahrung verändert. Es verändert unsere Gedanken, den Blick auf das Tatsächliche. Ein Bericht über meine Reise von einer Idee, die nun nicht mehr als solche im Raum steht. Sie ist plötzlich wichtig geworden. Zurecht.

Da unser Fastenprojekt  (link zum Rückblick Fasten Teil I & Teil II) mit dem Osterwochenende offiziell endete, fand der kleine Bub hier im Hause ein besonders grosser Osterhase in seinem Nestchen vor, denn Osterhasen belohnen bekanntlich die Kinder besonders, die sich in der Zeit vor Ostern im Verzicht geübt haben. Falls hier auf Kinderseite aber tatsächlich mal ohne Ausnahme in den nächsten...

6 May 2017

Immer wieder Sonntag. Sich immer wieder Zeit nehmen, für die Dinge die man mag. Für die Dinge in denen man sich verlieren kann, ganz bei sich sein kann. Nur das tun. Ganz und gar.

Sich Zeit nehmen für Dinge, mit denen man Zeichen setzt. Ein Ausdruck von Fürsorge, von Liebe. Ein Zeichen, dass man es mag den Alltag mit genau diesen Menschen zu verbringen die jetzt gerade mit einem am Tisch sitzen.

An diesem ersten Sonntag im Mai soll es ein Crumble sein. Es ist einer meiner liebsten Kuchen. In der Osterzeit habe ich eine Zitronencrumble gemacht, im Sommer gibt es hier ganz oft apple crumble mit Zimt und Vanillesauce. Und jetzt zu dieser Saison backe ich eben Rhabarber crumble.

Eben alles zu seiner Zeit.

Zutaten

ca. 600 g Rhabarber

250 g Butter

250 g Rohzucker

400 g Mehl

100 g feinste Haferflocken

1 P....

22 Apr 2017

Da unser Fastenprojekt mit dem Osterwochenende offiziell endete, fand der kleine Bub hier im Hause, ein besonders grosser Osterhase in seinem Nestchen vor. Denn Osterhasen belohnen ja die Kinder, die sich in der Zeit vor Ostern im Verzicht geübt haben, besonders. Falls hier auf Kinderseite aber tatsächlich mal ohne Ausnahme in den nächsten Jahren gefastet wird, bin selbst ich gespannt, wie wir das mit der Grösse noch toppen. Auf jeden Fall war es richtig schön zu sehen, wie gross die Freude war. Vielleicht eben gerade darum, weil vorher verzichtet wurde. Und auch ich habe es genossen. Kaffee mit Zucker, viel Kaffee mit viel Zucker. Ja! Und so ein richtiges Stück Schokolade dazu. Und Osterfladen. Und Karottenkuchen mit süssem Topping. Oh ja! Und Abends noch mal. War die Idee. Aber es genügt...

20 Apr 2017

Über die Erfahrung einer Mama mit Kind am Tisch, das eigentlich weder Gemüse noch Früchte wirklich mag und sich am liebsten die nächsten 10 Jahre von den 5 gleichen Lebensmitteln ernähren möchte, habe ich im Beitrag "vom Entscheid der eigenen gesunden Esskultur mit Kind" schon meine Gedanken geteilt. Von der Situation überfordert zu sein. Dass es mühsam ist. Es doch so einfach wäre, einfach zu essen und dass es andere Mamas doch auch schaffen, dass das Kind doch einfach ist. Aber andere Wege haben auch Platz, Berechtigung und sogar ihre Richtigkeit. Es lohnt sich eine Entscheidung zu treffen. Eine Entscheidung von Prioritäten, von Haltung und einer weitaus mehr übergreifenden Haltung von Kindern erziehen bzw. begleiten.

Es ist mir wichtig, zu erwähnen, dass ich hier keine revolutionären, ga...

17 Apr 2017

Und da war sie unsere 2. Hälfte nach dem Entschluss, mal eben zu Fasten. Keine Euphorie mehr die anfangs einem alles so leicht und voller Begeisterung machen lässt. Die grossen Worten, die von grossen, ach so leichten Taten bestätigt werden sollten.

Es kam der Alltag. Die Prüfung aller neu gewonnen Routinen, die noch nicht wirklich da waren. Es kam der Alltag, auch mit seinen grauen, langen, anstrengenden Tagen. Der Alltag mit auswärts essen, Essen bei Freunden und Familie, essen auf dem Spielplatz, vorbeigehen am Glacéstand daneben, von süssen Geschenken, von Beschwichtigungen anderer. Ja da war er. Er und unser Entschluss.

Es war einfach unser Entschluss in den eigenen vier Wänden umzusetzen, doch war es schwierig bei Freunden und Familie abzulehnen, «nein danke zu sagen», offensichtl...

17 Apr 2017

Und ich kann mich noch gut an den Tag erinnern als ich meinte ich müsse stur sein. Und mein Kind auch. Als ich meinte, die gängige Idee, von Esskultur an unserem Mittagstisch durchsetzen zu müssen. Beharrlich zu sein. Ein Nein nicht zu akzeptieren. Und so kam es, dass ich mich in einem Ton vergriff den ich eigentlich zu vermeiden versuche. Das Kind war wütend, wohl auch traurig. Es flossen Tränen. Gegessen wurde nichts mehr. Ich war enttäuscht, von der Situation und von mir. Es war eine Stunde rum, die Stimmung schlecht, der Teller noch immer unberührt. Es galt dann die erreichte Grenze zu akzeptieren. Beruhigen. Sich finden um anschliessend wieder aufeinander zuzugehen. Es war das Gefühl da, als Mama nicht gut genug gehandelt zu haben. Das Kind mit Ton und gehässigem Verhalten verletzt zu...

15 Apr 2017

Jedes Jahr zu Ostern gibt es bei uns ganz taditionell einen Osterfladen aus Mürbteig und Gries. Dieses Jahr suchte ich nach etwas Neuem. Dem klassischen Rezept nah und doch mit einer eigenen, frischen Note.

So habe ich mich für diesen Mürbteig mit Frischkäse  und einem Topping entschieden, der aus drei Schichten besteht, der leicht und frisch ist und im Geschmack nicht zu süss.

Zutaten

200 g Mehl

50 g gemahlene Mandeln

50 g Puderzucker

150 g kalte Butter

1 Eigelb

1 Pack Vanillezucker

Abrieb einer 1/2 Zitrone

Füllung

120 g Crème fraiche

175 g Frischkäse

100 g Vollrahm

1 Ei

20 g Zucker

75 ml Zitronensaft

Mark einer Vanilleschote

1 EL Zitronenabrieb

Topping

200 g Vollahm

2 Pack Vanillezucker

Abrieb einer Zitrone

Zubereitung

1. Alle Zutaten des Mürbteig miteinander vermischen (zuerst Mehl mit Mandeln u...

Please reload

AUS DER KÜCHE

Please reload

THIS MONTH'S TOP POSTS