Willkommen bei neanoa

25 Mar 2017

 

Leben und Lieben.

 

Sinn und Sein.

 

Und wie daraus neanoa wurde.

 

 

Es waren diese Blätter, illustriert mit fernen Ländern, und mir noch unbekannten Schriften. Ich konnte sie nicht lesen, nicht verstehen. Und doch gaben sie mir Raum für meine eigene Sprache. Eine Sprache die wohl niemand anders als ich lesen konnte. Auf den alten Maturablätter meines ältesten Bruders wagte ich erste Versuche mich auszudrücken. In eigenen Worten. In eigener Schrift. Nur für mich. Schreiben ohne Ende. Schreiben um des Schreibens Willen.

Es waren Geschichten die mir meinen ganz eigenen Horizont ermöglichten.

 

 

Alles was ich mir vorstellte einmal zu tun, war zu schreiben. Moment, Gefühl und Eindruck in Wort und Bild festzuhalten.

 

Als ganz junger Mensch liess ich von diesen Vorstellungen los. Schwamm in eine Richtung, in der ich eigentlich keinen Platz mehr hatte, ohne über den Mut oder die Initiative zu verfügen auf meine eigene innere Stimme zu vertrauen. Doch höhrte ich immer ganz leise hinaus, dass irgendwann... irgendwann ich das machen werde. Irgendwann werde ich schreiben. In Wort und Bild. Egal in welchem Rahmen, egal für welches Publikum, egal mit welchem Echo. Aber ich werde schreiben. Und irgendwann würde ich dem Raum und Zeit geben um zu wachsen.

 

 

So schlummerte dieser Traum dahin. Zu wissen, dass es ihn gibt reichte lange Zeit völlig aus. Bis diese ungestillte Sehnsucht nach etwas mehr in mir immer stärker wurde.

 

Was ich mir wünschte war, das wieder regelmässiger zu tun, was mich als Mensch in meinen Gedanken fordert und mich dabei mir selber näher bringt. Das was mich zufrieden macht und ganz oft ganz schön glücklich. Und ich war ehrlich mit mir und hörte hin auf dieses Gefühl, diese Stimme in mir, die suchte und schliesslich auch fand.

 

Man sucht und findet. Bleibt und schreitet wieder voran. Immer höher.

 

 

Es war kein bewusster Entscheid, vielmehr eine Hingabe dieser Gefühle, die nach mehr strebten. Ich suchte nicht, ich liess die Antwort auf mich zukommen. Und so kann ich mich nicht mehr an den Moment erinnern, als «neanoa» entstand. Vielmehr war es ein Wachsen und Entstehen über Wochen und Monate. Ich liess mich stets leiten von meinem Inneren und vertraute darauf, dass am Ende das richtige auf mich wartet. Mit meinen Worten. Mit meinen Geschichten.

 

neanoa – In Anlehnung an mein wunderbares Kind. Ursprung und Beweggrund von so Vielem. Der Hafen meiner Liebe.

 

 

nea steht im Griechischen für neu und noa im Hebräischen für bewegend wie auch ruhend.

 

Genau um das soll es hier gehen. Etwas Neues, das (Mama)herzen berührt, sie bewegt und ans Wesentliche besinnen lässt. Ruhend und doch bewegend. Hier soll der Sinn in all seiner Tiefe & das Sein in all seinem Schönem gleichermassen Platz zum Wachsen, und Inspirieren haben.

Schlicht, ehrlich, authentisch und dem Leben so nah.

 

Leben und Lieben. Sinn und Sein.

 

 

Das ist es, was mich bewegt. Das Leben in all seinen Facetten zu erfahren, zu hinterfragen und ihm mit mehr Achtsamkeit und Wertschätzung zu begegnen und so auch den Menschen die wir lieben.

 

Ich möchte hier Gedanken einer Mama zu Papier bringen, die ehrlich sind. Die den wichtigen Wert einer jeden Mama deutlich macht, die Hürden und Steine dieses Alltages aber nicht auslässt. Ich beschäftige mich damit wie wir unseren Kindern eine einfache, glückliche Kindheit ermöglichen können und aus ihnen liebende, achtsame und zufriedene Menschen werden. Ich möchte hier Mamas eine Stimme geben, wie auch unseren Kindern. Kleine Einblicke in deren Leben. Ohne Vergleiche zu ziehen.

 

Schlicht, ehrlich, authentisch und dem Leben so nah.

 

 

Worüber neanoa in der nächsten Zeit erzählen wird...

 

In den Worten meines Kindes möchte ich kleine Momente schaffen, in denen wir uns dem Wesentlichen besinnen und wichtigen Fragen nicht aus dem Weg gehen.

 

Ich schreibe darüber wie uns das Mamasein verändert, über Freundschaft, übers Loslassen, darüber wie wir Mamas uns ruhige Momente nehmen und Kraft schöpfen können. Lernen zu vertrauen und achtsam durchs Leben gehen.

 

Ich stelle die Frage was Mamas gerade bewegt und was erfahrene Mamas heute anders machen würden. Was Kinder sich wirklich wünschen und wofür wir am Ende des Tages dankbar sind.

 

Wie wir unsere ganz eigene Art einer gesunden  Esskultur gefunden haben und was sie uns denn bedeutet. Auf zu mehr Einfachheit, Natürlichkeit und Selbstliebe.

 

Ich werde darüber schreiben wie wir die Osterzeit kindgerecht thematisieren, ohne den wahren Grund dabei ganz zu vergessen und so unsere ganz eigene Ostergeschichte geschrieben haben. Wie wir die Osterzeit gestalten ohne über grosses Basteltalent zu verfügen. Warum wir gerade fasten ohne es als Zwang zu erleben.

 

Auf der Suche nach mehr Natürlichkeit werde ich meine Sammlung an natürlichen und einfachen Hausmittelchen teilen.

 

Und um das Sein in all seiner Schönheit mehr Tiefe zu geben, teile ich gerne meine Rezepte zu unserer Idee vom Sonntagskuchen.

 

 

 

Noch weiss ich nicht wohin mich diese Reise mit neanoa führen wird. Wie das Leben selbst. Denn Leben passiert. Ich freue mich riesig über diese unbekannte Reise und um ab und zu mit neanoa über den Horizont hinaus zu träumen.

 

Schön, dass ihr da seid.

 

Alles Liebe, Franziska

 

 

 

 


 

Ich bin Franziska, eine junge Mama eines ganz bezaubernden, nicht mehr ganz so kleinen Jungen. Ich lebe im Grünen inmitten der Schweiz und arbeite in einer Klinik, dort wo das Leben seinen Ursprung hat. Dort wo man dem Leben nah ist. Ich bin fasziniert von Wort und Bild. Von Sinn und Sein. Mag die Geborgenheit einer Familie und das Gefühl von Weite und Ferne dieser wunderschönen Erde. Ich mag es über den Horizont hinaus zu träumen und sonntags barfuss in der Küche zu stehen. Ich interessiere mich für ein bewusstes und achtsames Leben. Mit diesem Blog gebe ich mir selbst die Möglichkeit, vermehrt das zu tun was mich ganz schön glücklich macht.

Tags:

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Über neanoa

"Nea" steht für "neu" und "Noa" für "bewegend" wie auch "ruhend". Etwas Neues, das (Mama)-herzen berührt, sie bewegt und ans Wesentliche erinnern lässt. Hier soll der Sinn in all seiner Tiefe & das Sein in all seinem Schönen gleichermassen Platz zum Wachsen und inspirieren haben. Schlicht, ehrlich und dem Leben ganz nah.  

Please reload

NEANOA'S TOP POSTS
 

#neanoa.com

Please reload

Please reload