Unser Sonntagskuchen // Zuckerfreier Bananenkuchen

7 Apr 2017

 

Weil ich es mag sonntags barfuss in der Küche zu stehen. Weil ich meine, dass Backen für liebe, nahe Menschen auch eine Art der Liebe, Zuwendung und liebevoller Geste ist.

 

Weil es sich gut anfühlt Dinge selbst zu tun. Sich die Zeit dafür zu nehmen um dann einfach mal den Alltag zu feiern. Und weil dieses Feiern im Alltäglichen auch zu einer schönen Gewohnheit werden kann, freue ich mich mit euch hin und wieder meinen Sonntagskuchen zu teilen.

 

Da ich mich während den letzten Wochen schon dem Zucker entwöhnt habe, teile ich heute gerne eine zuckerfreie Sonntagskuchenvariante mit euch. Wer es doch etwas süsser mag, bereitet ihn mit einem einfachen Frischkäsetopping oder mit geschlagenem Rahm mit Vanillezucker zu. Ich mag diesen Bananenkuchen wirklich sehr, denn er ist weder trocken  (eher feucht und kompakt, dadurch dass Eier durch Apfelmus ersetzt wurden) noch mahnt einem das schlechte Gewissen, sollte es nicht bei einem Stück bleiben.

 

 

Zutaten

3 (sehr) reife Bananen

150 g Apfelmus

200 g Dinkelmehl

2 TL Backpulver

1 dl Milch

1 Prise Vanilleschote

1 EL Kokosöl

1 TL Zimt

1 Prise Salz

 

Zusätzlich für den Kakaoteig

1 EL Kakaopulver

1 TL Milch

 

Zubereitung

1. Die Bananen fein pürieren.

2. Apfelmus, Milch, Kokosöl, Vanille dazu geben und zu einer ganz feinen Masse verrühren.

3. Mehl, Backpulver, Zimt und Salz vermischen und unter die Bananencréme geben.

4. Den Teig halbieren und unter die eine Hälfte das Kakaopulver und die Milch rühren.

5. In eine eingefettete und mit Mehl bestäubte Springform zuerst den hellen Teig geben, auf die andere Seite der Form die andere Teighälfte und mit einer Gabel durch die beiden Hälften hin und her ziehen, so dass nachher das Marmormuster entsteht.

6. Während 35 Minuten bei 175° C Ober-und Unterhitze backen.

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Über neanoa

"Nea" steht für "neu" und "Noa" für "bewegend" wie auch "ruhend". Etwas Neues, das (Mama)-herzen berührt, sie bewegt und ans Wesentliche erinnern lässt. Hier soll der Sinn in all seiner Tiefe & das Sein in all seinem Schönen gleichermassen Platz zum Wachsen und inspirieren haben. Schlicht, ehrlich und dem Leben ganz nah.  

Please reload

NEANOA'S TOP POSTS
 

#neanoa.com

Please reload

Please reload